Startseite  >  Presse  >  Deutsche Meisterschaft 2015

Eiswürfel chancenlos bei der Deutschen Meisterschaft

In diesem Jahr gab es für die erste Mannschaft der Brettspielgruppe Eiswürfel bei der Deutschen Mannschaftmeisterschaft im Brettspielen am 9.5.2015 nichts zu holen. Obwohl die diesmal sehr kurze Vorbereitungszeit von etwa 6 Wochen recht intensiv genutzt wurde, konnten die 4 Teammitglieder Ilka Malmström, Bodo Thevissen, Carsten Fehmer und Ralf Schneiderwind nicht an frühere Erfolge anknüpfen und musste sich im 36er Startfeld mit Platz 25 begnügen (38 von 80 Punkten).

Schon nach dem sehr glücksabhängigen Startspiel „Gaia“ deutete sich an, dass es sehr schwer werden würde, ganz nach vorn zu kommen; 9 Mannschaftspunkte sind 2 unter dem Durchschnitt. Während beim Lieblingsspiel dieser Meisterschaft „Auf den Spuren von Marco Polo“ noch eine leichte Steigerung gelang (11 Pkt.), ging die Ausbeute bei den beiden Abschlussspielen „Evolution“ und „Cacao“ wieder auf jeweils 9 Zähler zurück. Fortuna war sicherlich nicht auf Seiten der Eiswürfel, aber die Spieler mussten sich auch eingestehen, hier und da Fehler gemacht zu haben.

Trotzdem hatte die Mannschaft in den Übungsspielrunden und beim Wettkampf viel Spaß. Anerkennend gratulierte man der neuen Meistermannschaft „In Team“ aus Münster (58 Zähler), welche sich denkbar knapp erst durch den Tiebreaker am Vorjahressieger „Das Team mit dem Paukenschlag“ (ebenfalls 58 Pkt.) vorbei schob.

Bis zum Jahresende wird in vergnüglichen Runden weiter dem Brettspielen gefrönt, bevor sich ein Teil der Gruppenmitglieder auf den Vorausscheidungswettbewerb 2016 konzentriert, über den man sich gerne wieder für die nächste DM qualifizieren möchte.

Wer selbst gerne am Spieltisch sitzt, kann sich unverbindlich unter KR 394655 oder www.brettspielgruppe-eiswuerfel.de über die Aktivitäten der Gruppe informieren.

 

Ralf Schneiderwind