Startseite  >  Presse  >  Vorrunde 2009 - Team 1

Mit fulminantem Ergebnis für DM qualifiziert

Vorrunde 2009, Team Eiswürfel 1 bei der Siegerehrung für den 1. Platz
Vorrunde 2009, Team Eiswürfel 1 bei der Siegerehrung für den 1. Platz

Bei dem am vergangenen Sonntag (15.2.) in Dinslaken ausgetragenen Qualifikationsturnier um den Einzug in die Finalrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspielen war die Krefelder Brettspielgruppe Eiswürfel diesmal gleich mit 3 Teams vertreten. Mit dem überragenden Ergebnis von 71 Punkten – 80 sind möglichen – gewann das Team „Eiswürfel 1“ das Turnier. Die Mannschaften „Eiswürfel 4“ und „Eiswürfel 5“ konnten sich ebenfalls gut in Szene setzen – 5. bzw. 11. von 20 Teams –, für ein Weiterkommen reichte das aber leider nicht.

Im Gegensatz zum Vorjahr gelang „Eiswürfel 1“ der Start diesmal wesentlich besser. Beim etwas glückslastigen Spiel „Wikinger“ erreichten Klaus-Jürgen Fleischer, Ralf Schneiderwind, Carsten Fehmer und Sabine Woycke 13 von 20 möglichen Mannschaftspunkten. Das bedeutete Platz 3 in der Gesamtwertung. Zunächst gleich ziehen konnte Team 4, wogegen Team 5 die Wikinger nicht in den Griff bekam und auf Platz 18 landete.

Beim anschließenden Kathedralenbau („Säulen der Erde“) waren die Strategen von Team 1 voll in Ihren Element: Maximumausbeute 20 Punkte !! Die hiermit übernommene Tabellenführung ließ sich die 1. Mannschaft auch nicht mehr nehmen. Tolle 18 Punkte sprangen bei der Entwicklung von „San Juan“ heraus. Bei der Abschlussrunde musste das Fantasiekönigreich „Kingsburg“ gegen Orks, Goblins und ähnlich Kreaturen verteidigt werden. Wiederum gelangen der Mannschaft 20 Punkte! Der König vom Kingsburg dürfte verzückt gewesen sein.

Währenddessen behielt das Team „Eiswürfel 4“ (Michael Woycke, Michael Markfort, Astrid Winter und Volker Köstenbach) zwar ständig Kontakt zu den beiden Qualifikationsplätzen, schafften aber trotz der guten 54,5 Mannschaftspunkte nie den Sprung dorthin. Letztendlich fehlten nur 4 Zähler.

Team „Eiswürfel 5“ – mit Birgit Winhoff, Bert Goletz, Birgit Derfuß und Franziska Warg – erholte sich von dem durchwachsenen Start, steigerte sich kontinuierlich und landetet noch im soliden Mittelfeld (42,5 Pkt).

Carsten Fehmer wurde noch als einer von 2 Teilnehmern geehrt, die alle 4 Spiele gewinnen konnten (20 Einzelpunkte). Sabine Woycke und Ralf Schneiderwind erspielten 18 Punkten.

Das Wichtigste war aber auch in diesen Jahr, dass die Atmosphäre stimmte und alle Mitstreiter ihren Spaß an den zahlreichen vorbereitenden Spielabenden hatten.

Am kommenden Samstag werden die Mannschaften „Eiswürfel 2“ und „Eiswürfel 3“ in Marl versuchen, es dem Team 1 nachzumachen und ebenfalls eines der begehrten Tickets für die DM in Herne (23. Mai) zu lösen.

Ralf Schneiderwind